Nutzungsbedingungen für das Siteimprove-Plugin

Dieses Dokument wurde aus dem Englischen übersetzt. Die englische Originalversion des Dokuments finden Sie hier. Im Falle von inhaltlichen Abweichungen oder mehrdeutigen Formulierungen, die auf die Übersetzung zurückzuführen sind, sind einzig und allein der Inhalt und die Formulierung der englischen Version maßgebend.

1. Ihr Lizenzvertrag

Die Nutzungsbedingungen für Ihre Nutzung der SaaS (Software-as-a-Service) von Siteimprove sind in Ihrem Abonnementvertrag mit Siteimprove („Vertrag“) enthalten.

2. Annahme der vorliegenden Nutzungsbedingungen

Für Ihre Installation des Siteimprove-Plugins („Plugin“) gilt eine rechtswirksame Vereinbarung zwischen Ihnen und Siteimprove. Diese besteht aus: (a) Ihrem Vertrag und (b) den vorliegenden Bedingungen. Im Falle von Widersprüchen zwischen den Bestimmungen sind die vorliegenden Bedingungen maßgebend. Sie dürfen das Plugin nicht nutzen, wenn Sie die vorliegenden Bedingungen nicht annehmen.

3. Änderungen an den vorliegenden Nutzungsbedingungen

Wir können die vorliegenden Bedingungen von Zeit zu Zeit in unserem alleinigen Ermessen überarbeiten und aktualisieren. Wenn solche Änderungen vorgenommen werden, stellt Siteimprove auf Ihrer Kontoseite eine neue Version der Bedingungen zur Verfügung. Um die Nutzung des Plugins fortzusetzen, müssen Sie diese Änderungen annehmen.

4. Marken von Siteimprove

Der Name, das Logo und die Dienstnamen, Designs und Slogans von Siteimprove sind Marken von Siteimprove. Sie dürfen diese Marken nicht ohne die vorherige schriftliche Genehmigung von Siteimprove nutzen.

5. Haftungsbeschränkung

Siteimprove haftet Ihnen gegenüber gemäß den Bestimmungen der anwendbaren Produkthaftungsgesetze, gemäß § 288 Absatz 6 Satz 1 BGB, bei Vorsatz und grober Fahrlässigkeit, bei Verletzung von Leben, Körper oder Gesundheit, wenn Siteimprove eine Garantie übernimmt, sofern zutreffend, sowie in allen anderen Fällen gesetzlich zwingender Haftung in jedem Fall gemäß den gesetzlichen Bestimmungen. Im Falle eines Verstoßes gegen wesentliche Vertragspflichten (sogenannte „Kardinalpflichten“) haftet Siteimprove Ihnen gegenüber für die Erstattung von Ausgaben und Schäden. Kardinalpflichten sind alle Pflichten, deren Verletzung die Erreichung des Vertragszwecks gefährdet, sowie alle Pflichten, deren Erfüllung in erster Linie die ordnungsgemäße Vertragserfüllung ermöglicht und auf deren Erfüllung Sie allgemein vertrauen können. Wenn jedoch ein Verstoß gegen eine Kardinalpflicht nur auf leichter Fahrlässigkeit beruht und nicht zu einer Verletzung von Leben, Körper oder Gesundheit führt, ist Ihr Anspruch auf Ausgaben und Schäden in Höhe des typischerweise vorhersehbaren Schadens beschränkt. In allen anderen Fällen sind Schadensersatzansprüche gegen Siteimprove ausgeschlossen – unabhängig von ihrem Rechtsgrund, insbesondere wegen eines Verstoßes gegen eine vorvertragliche Pflicht oder gegen Pflichten aus dem Vertragsverhältnis zwischen Ihnen und Siteimprove durch Siteimprove, dessen Rechtsvertreter, Mitarbeiter oder Erfüllungsgehilfen gemäß § 311a BGB oder wegen unerlaubter Handlung. In dem Umfang, in dem die Haftung von Siteimprove gemäß den vorstehenden Regelungen beschränkt oder ausgeschlossen ist, gilt dies auch für die persönliche Haftung der Rechtsvertreter, Mitarbeiter und Erfüllungsgehilfen von Siteimprove. Alle Rechte im Zusammenhang mit der gesetzlichen Haftung bleiben unberührt. Die vorstehenden Regelungen haben keine Änderung der Beweislast zu Ihrem Nachteil zur Folge. Ihre Schadensersatzansprüche verjähren nach Ablauf der gesetzlichen Verjährungsfristen. Dieser wird ab dem gesetzlichen Beginn dieser Fristen ermittelt.

6. Freistellung

Sie erklären sich damit einverstanden, Siteimprove, dessen verbundene Unternehmen und dessen bzw. deren jeweilige leitende Angestellte, Direktoren, Mitarbeiter, Auftragnehmer, Vertreter, Rechtsnachfolger und Zessionare in Bezug auf alle Ansprüche Dritter, Verbindlichkeiten, Schäden, Urteile, Zuerkennungen, Verluste, Kosten, Ausgaben oder Gebühren (einschließlich angemessener Kosten, Ausgaben und Gebühren für Anwälte) zu verteidigen, freizustellen und schadlos zu halten, die hervorgehen aus oder in Verbindung stehen mit (a) Ihrem Verstoß gegen die vorliegenden Nutzungsbedingungen; (b) Ihrer Nutzung des Plugins; (c) Ihrer Nichteinhaltung von Gesetzen, Vorschriften, Regeln oder Verordnungen bei der Nutzung des Plugins, unter anderem der Nichterfüllung Ihrer Datenschutzpflichten.

7. Datenschutz

Einzelheiten zu der Datenschutzrichtlinie von Siteimprove und den Daten, die von dem Plugin erfasst werden, sind auf der folgenden Seite verfügbar: www.siteimprove.com/privacy-policy/.

8. Kündigung

Die vorliegenden Bedingungen gelten so lange, wie Sie das Plugin installiert haben. Wenn Sie die vorliegenden Bedingungen kündigen möchten, müssen Sie das Plugin deinstallieren und Ihre Nutzung des Plugins einstellen. Siteimprove kann die vorliegenden Bedingungen jederzeit ohne Einschaltung eines Gerichts kündigen, wenn: (a) Sie gegen irgendeine der vorliegenden Bedingungen verstoßen haben oder (b) Siteimprove in seinem alleinigen Ermessen beschließt, das Plugin nicht mehr bereitzustellen.

9. Allgemeine Bedingungen

Die vorliegenden Bedingungen sind für die Parteien, deren Rechtsvertreter, Rechtsnachfolger und Zessionare verbindlich und kommen diesen zugute. Soweit dies in den vorliegenden Bedingungen nicht anderweitig geregelt ist, darf keine Partei die vorliegenden Bedingungen oder darin gewährte Rechte ohne die vorherige schriftliche Einwilligung der anderen Partei freiwillig oder kraft Gesetzes abtreten, übertragen oder belasten. Jeder entsprechende Versuch ist nichtig. Unbeschadet des Vorstehenden ist Siteimprove dazu berechtigt, die vorliegenden Bedingungen im Falle einer Fusion, Verschmelzung oder Übertragung oder eines Verkaufs, Aktienkaufs oder öffentlichen Zeichnungsangebots an ein verbundenes Unternehmen oder eine Nachfolgeorganisation abzutreten. Alle Benachrichtigungen an Siteimprove sind an folgende Adresse zu senden: legal@siteimprove.com. Die verspätete oder unterlassene Ausübung eines Rechts, einer Befugnis oder eines Sonderrechts gemäß den vorliegenden Bedingungen durch eine Partei darf nicht wie ein Verzicht auf dieses Recht, diese Befugnis oder dieses Sonderrecht behandelt werden. Die vorliegenden Nutzungsbedingungen bilden und enthalten den gesamten Vertrag und die gesamte Vereinbarung zwischen Ihnen und Siteimprove in Bezug auf das Plugin. Die vorliegenden Bedingungen ersetzen alle vorhergehenden Mitteilungen, Vereinbarungen, Zusagen oder Verträge, egal ob mündlich oder schriftlich, in Bezug auf den Gegenstand des Plugins. Sie vertrauen auf keine anderen Erklärungen und Gewährleistungen als die ausdrücklich im Vertrag und in den vorliegenden Bedingungen angegebenen. Die folgenden Pflichten gelten nach einem Ablauf der vorliegenden Nutzungsbedingungen fort: 2, 4, 5, 6, 7 und 9.