Das Quiz starten
Die DSGVO ist bereits in Kraft getreten. Ist Ihre Website bereits DSGVO-konform?

Das zentrale Element Ihres Konformitätsprozesses im Web

Manuell nach Daten auf Ihrer Website zu suchen, ist mühsam. Mit Siteimprove GDPR sparen Sie Zeit, indem Sie automatisch die personenbezogenen Daten finden, mit denen Sie online arbeiten – wie Namen, ID-Nummern, Cookies und mehr. Nun haben Sie die Möglichkeit, diese Daten auf Ihrer Website zu lokalisieren und zu entfernen. Auf diese Weise minimieren Sie das Risiko von Geldbußen und anderen rechtlichen Konsequenzen auf dem Weg zur DSGVO-Konformität.

Erlangen Sie die Kontrolle über personenbezogene Daten zurück

Der Konformitätsprozess beginnt mit einer Übersicht: Dank der IP- und Domain-Karte können Sie ganz genau erfahren, wo Sie Daten verarbeiten und alle Cookies auf Ihrer Website mit dem Cookie-Tracker erkennen. Lassen Sie sich anschließend alle Daten von Mitarbeitern, Kunden oder potenziellen Kunden (Namen, E-Mail-Adressen, Identifikationsnummern usw.) in einer Übersicht anzeigen, die mithilfe einer Bestandsaufnahme vorhandener personenbezogener Daten erstellt wurde.

Respektieren Sie das Recht auf Vergessenwerden

Gemäß der DSGVO hat jeder EU-Bürger das „Recht auf Vergessenwerden“. Verwenden Sie die Universal Search, um personenbezogene Daten sofort auf einer beliebigen Webseite oder in den Metadaten von PDFs, Word-Dokumenten und Bildern zu finden. Von dort aus erstellen Sie im Tool einen Plan zum Entfernen der Daten und seien Sie sich sicher, dass die betroffenen personenbezogenen Daten markiert werden, sollten sie wieder auftauchen.

Weisen Sie Ihre DSGVO Konformitäts-Bestrebungen nach

Das Verwalten personenbezogener Daten auf Ihrer Website – und die Möglichkeit, dies nachzuweisen – sind der Schlüssel zur konformen Umsetzung der DSGVO. Minimieren Sie Risiken, indem Sie DSGVO-Richtlinien für Ihren gesamten digitalen Auftritt einführen, um mögliche Gefährdungen für vorhandene personenbezogene Daten wie Kredikarten- oder Identifikationsnummern sofort zu erkennen. Jede Anpassung, die Ihr Team in der Siteimprove Platform ausführt, wird auch im Protokoll für Benutzeraktionen dokumentiert, damit Sie Konformitätsmaßnahmen und -anpassungen nachweisen können.

IP- und Domain-Karte

Unabhängig davon, wie lange Ihr Unternehmen bereits besteht, ist es immer möglich, dass bestimmte Domains oder IP-Adressen vergessen werden – und damit auch die dort enthaltenen Daten. Dargestellt auf einer Weltkarte ermittelt Siteimprove alle Domains und IP-Adressen, die mit Ihrem Unternehmen verknüpft sein könnten. So können Sie sich sicher sein, dass keinerlei personenbezogene Daten übersehen werden.

Die IP- und Domain-Karte von Siteimprove zeigt Ihnen Folgendes:

  • Wer die Domain oder die IP-Adresse registriert hat
  • Wann die Domain oder die IP-Adresse abläuft
  • Option zum Ablehnen von Domains, die nicht Ihre sind

Sie möchten mehr erfahren? Lesen Sie, wie Siteimprove die Domains ermittelt, die mit Ihrem Unternehmen verknüpft sind.

Screenshot der IP- und Domain-Karte von Siteimprove.  Eine Weltkarte mit Kreisen, die den Standort von IP-Adressen und Domains nach Ländern darstellen.

Bestandsaufnahme vorhandener personenbezogener Daten

Um DSGVO-Konformität zu erreichen, müssen Sie einen vollständigen Überblick über die personenbezogenen Daten haben, die Ihr Unternehmen verarbeitet. Siteimprove GDPR führt regelmäßige Scans Ihrer Domains durch, um u. a. folgende identifizierbare Daten zu lokalisieren und zusammenzustellen:

  • Vor- und Nachnamen
  • E-Mail-Adressen
  • Telefonnummern
  • ID-Nummern
Screenshot der Siteimprove-Übersicht über vorhandene personenbezogene Daten. Eine Tabelle mit den Webseiten, die personenbezogene Daten umfassen, einschließlich Informationen darüber, welcher Art von Daten die identifizierten personenbezogenen Daten angehören.

DSGVO-Richtlinien

Indem Sie die DSGVO-Vorgaben in Ihre offiziellen Website-Richtlinien integrieren, tragen Sie dazu bei, Ihr Unternehmen für die Zukunft zu wappnen. Mit vordefinierten DSGVO-Richtlinien sind Sie immer auf dem richtigen Weg. Denn so können Sie Ihre Website auf u. a. folgende Probleme überprüfen und diese identifizieren:

  • Veröffentlichte Kreditkartennummern
  • Seiten, die auf unsichere Domains verlinken
  • HTML-Formulare auf ungesicherten HTTP-Seiten

Sie haben auch die Möglichkeit, individuelle Website-Richtlinien in Siteimprove Policy zu erstellen.

Screenshot der spezifischen Richtlinien im Siteimprove-GDPR-Modul, das zeigt, wie viele Übereinstimmungen identifiziert wurden. Zum Beispiel: 2411 identifizierte Skripte aus externen Quellen.

User Actions Log

Verschaffen Sie sich einen Überblick über alle Aktionen und Anpassungen, die Ihre Benutzer im Siteimprove GDPR-Modul durchführen. Indem Sie diese verfolgen und tracken, machen Sie die Konformitäts-Bemühungen für Ihr Management und Behörden sichtbarer und greifbarer. Zum Beispiel kann die Antwort auf die Bitte einer betroffenen Personen, vergessen zu werden, jetzt aufgezeichnet und später darauf verwiesen werden.

Das User Actions Log zeigt Ihnen chronologisch Folgendes an:

  • Spezifische Maßnahme und Anpassungen
  • Datum und Uhrzeit der Anpassung
  • Auswirkungen der Anpassung
Screenshot of the User Actions Log feature within the Siteimprove GDPR module.