Web-Check: Banken und Versicherungen in der digitalen Evolution

Author avatar
By Siteimprove
Sep 03 2015 — Web-Check, Barrierefreiheit

Schon vor Jahren verabschiedeten sich Banken und Versicherer vom klassischen Schaltergeschäft. Ein Großteil der Vorgänge wurde automatisiert und ersetzte damit den persönlichen Kontakt zum Kunden. Diese geplante Automatisierung beinhaltete jedoch nicht die Digitalisierung der Geschäftsvorgänge. Innerhalb weniger Jahre mussten zwei sehr „traditionsbehaftete“ Industriezweige ihre Geschäftsmodelle dem Fortschritt anpassen.

Heute stehen sie damit zum Teil technischen Herausforderungen gegenüber, wie zum Beispiel dem Bargeldlosem zahlen via Smart Phone und Tablet oder etwa der digitalen Bearbeitung von Versicherungspolicen im Chat mit einem Kundenberater. In wie weit haben sich die Unternehmen in der DACH-Region den digitalen Herausforderungen gestellt? Siteimprove hat die führenden Unternehmen in den Bereichen Banken und Versicherungen einem Website-Check unterzogen. Wer ist auf dem richtigen Weg? Und wer hat noch Aufholbedarf?

Fehler die man sich nicht leisten kann

Mit Einführung der Rechtschreibreform schickten Unternehmen ihre Mitarbeiter auf Kurse und Schulungen, um sicherzustellen, dass eine fehlerfreie Kommunikation mit den Kunden weiterhin gewährleistet werden kann. Denn Verlässlichkeit, Vertrauen und Glaubwürdigkeit können durch eine fehlerfreie Website übermittelt werden. Daher ist es umso überraschender, dass in einem Industriezweig, in dem Vertrauen und Sicherheit absolute Priorität haben sollten, bei ca. einem Drittel der getesteten Institute über 30 Rechtschreibfehler zu finden waren.

"Wer suchet der findet" - oder auch nicht

Informationen, Policen und Überweisungen werden besonders bei Banken und Versicherern unabhängig von Öffnungszeiten abgerufen und durchgeführt. Diese Informationen müssen dabei rund um die Uhr auf der Website abrufbar sein, denn Kunden nutzen dieses Angebot aktiv. Im Gegenzug stellt dies jedoch hohe Ansprüche an die Onlinedienste: nicht nur die Sicherheit der Daten muss gewährleistet werden, sondern zum gleichem Maße auch die Verfügbarkeit der Daten. Die Hälfte der von uns getesteten Unternehmen weist mehr als 20 defekte Links auf der Website auf. Dies beeinträchtigt nicht nur die Customer Journey, es lässt auch unzufriedene Kunden zurück. Potentielle Neukunden werden gegebenenfalls nach Alternativen suchen.

Mangelware: Barrierefreie Banken & Versicherer

Ob Brille oder Hörgerät – im Alter können alltägliche Dinge wie zum Beispiel das Lesen der Speisekarte oder die Arbeit am Computer zur Herausforderung werden. Hier kommt die Barrierefreiheit zum Tragen, die nach den internationalen Standards der WCAG 2.0 gemessen werden. Bei der immer älter werdenden Bevölkerung ist es verwunderlich, dass die Institute nicht fortschrittlicher denken, um sich in ihrer Darstellung gegenüber Kunden besser zu präsentieren. Mit Ausnahme weniger Institute fällt auf, dass bei der Barrierefreiheit der Websites noch viel Raum für Verbesserung besteht. So haben wir auf fast allen getesteten Websites mehr als 20 A-Probleme finden können.

Wer ist digital auf Zack?

Der Weg zur erfolgreichen Digitalisierung ist vor allem für Banken und Versicherungen mit einem eher konservativen Geschäftsmodell steinig und schwierig. Einige der von uns getesteten Unternehmen können jedoch schon heute mit nahezu fehlerfreien und auch barrierefreien Websites begeistern und so ein Vorbild für viele andere Dienstleister aus diesem Bereich sein. Wir gratulieren den Siegern!

 

Gewinner_Web_CHECK_BANKENMöchten Sie erfahren, wie Ihre Website abgeschlossen hat? Nutzen Sie die Kommentarfunktion, um uns eine Nachricht zukommen zu lassen oder fordern Sie die Ergebnisse der Studie unter jvk@siteimprove.com an und wir melden uns bei Ihnen mit Ihren Testergebnissen!

Post a comment

You accept the use of cookies by continuing to browse the site or closing this banner. Read more about cookies in our Privacy Policy.