Dmexco 2016 – zwischen Virtual Reality und Content Marketing

Author avatar
By Siteimprove
Sep 17 2016 — Event, Neuheiten

Neukunden gewinnen, Networking, Innovationen kennenlernen. Die Gründe, warum Marketer aus aller Welt jeden Herbst die Dmexco in Köln besuchen sind so unterschiedlich wie Marketing an sich. Die namensgebende Mischung aus Expo und Conference hat die Messe in kurzer Zeit zu dem Place-to-be für die Digiconomy gemacht. Über 50.000 Fachbesucher und 1.000 Aussteller, von Facebook, Google und Co. bis zum brandneuen Startup, sprechen für sich.

Wo geht die Reise hin im Marketing und wo stecken die Business Potentiale für morgen?

Eingang Dmexco

So einiges los...schon vor den Toren der Messe (Quelle: dmexco, Köln Fotos, 2016)

Eine einfache Antwort auf diese Fragen, auch das ist kein Geheimnis, gibt es nicht. Aber eines kann man sicher festhalten: Es wächst viel zusammen im Marketing, was lange durch Fronten in den Köpfen getrennt zu sein schien. So sind SEO und Content, und das nicht nur aufgrund von Google Richtlinien und Rankings, noch einmal näher zusammengerückt. Unique Content, ausgerichtet an den persönlichen Interessen der Zielgruppen, hat Keywordspaming schon längst den Rang abgelaufen, nun helfen immer mehr Tools, genau diese Qualität umzusetzen. Inhalt ist endlich nicht mehr nur die Worthülse für Seitenoptimierung und Traffic-Mühle der Marketingabteilungen, sondern hat nun endgültig eine Position eingenommen, die weit über „Content-Marketing“ hinausgeht und journalistische Umsetzungen verlangt.

Was aber waren die Trends der Dmexco 2016?

dmexco Standparties, Stand: YAHOO!, Halle 7

Beste Orte zum Netzwerken sind die dmexco Standparties. Hier am Stand von YAHOO (Quelle: dmexco, Messe Köln Fotos, 2016)

Richtige Trends auf der Dmexco zu finden war in diesem Jahr nicht einfach. E-Commerce und digitale Online-Werbung, vor allen auf mobilen Endgeräten, wächst in Deutschland weiter stark an und so optimieren Analyse- und Traffic-Tools zunehmend mobile Endgeräte, passen ihre eigenen Oberflächen an und entwickeln verstärkt eigene B2B Apps. Ohnehin ist „mobile“ das Thema, angefangen vom klassischen Marketing bis hin zu Datenschutz und Kaufkraft: Das Handy löst endgültig den Bildschirm ab, so das einheitliche Fazit bei Fachgesprächen.

Sonstige Überraschungen waren aber eher Mangelware: Virtual Reality (VR) ist vielleicht einer dieser überraschenden, allgegenwärtigen Gesprächsthemen. Aber wie „360 Grad Video“ befindet sich das Thema noch in den Kinderschuhen, und ist, auch wenn die Stände enorme Besucherzahlen aufweisen, Buzz und Nische zugleich.

Und die großen Player im Markt? Selbst Snapchat-CSO Imran Khan verkündete kaum Neues in einer eher enttäuschenden Rede zum Status Quo der sozialen Netze, die sich „immer wieder neu erfinden müssten“. Gleiches auch von Twitter, deren Gründer Jack Dorsey seinen Dienst „für mehr Menschen einfacher erklärbar machen will“.

 

20160915_134407

Virtual Reality an jeder Ecke...dennoch bleibt es noch eine (spannende) Nische (Quelle: @Milana Kogan, 2016)

Nein, wenn man schon so etwas wie einen Trend ausmachen will, dann muss man klar sagen, dass er darin liegt, dass ein weiterhin stark wachsender Markt trotz zunehmender Komplexität weiter zusammenwächst: Digital und Programmatic Advertising, VR, Addressable TV, Content Marketing und BigData, SEO und Analysen...alles verschmilzt, auch dank des mobilen Booms und dem damit entstehenden Druck, neue Formate und Lösungen auf den Markt zu bringen.

20160914_142908

Marketing vernetzt sich. Einer der positivsten Eindrücke der Dmexco 2016 (Quelle: @Milana Kogan, 2016)

Diese Verschmelzung von Marketingfeldern, die zunehmende Anhäufung an Daten, wie beispielsweise auch im Rahmen von Websites und Cloudlösungen, machen ein optimales Managen dabei gleichsam immer schwerer und komplexer. Web Governance spielte auf der dmexco 2016 eine vergleichsweise kleine Rolle. Management-Lösungen für Marketing Spezialisten und Online-Redakteure sind oftmals noch nicht da angekommen, wo es der Markt als Solches schon ist: bei übergreifenden Lösungen.

SaaS für ganzheitliche Website-Optimierungen von SEO und Content bis hin zu Barrierefreiheit im Netz oder Policy-Tools waren nicht auszumachen. Hier sind wir von

Siteimprove also echte Trendsetter und unserer Zeit voraus und freuen uns entsprechend schon jetzt auf die Dmexco 2017 in Köln.

Post a comment

You accept the use of cookies by continuing to browse the site or closing this banner. Read more about cookies in our Privacy Policy.