Digitale Gewissheit: Wie Kommunen und Städte ihre digitale Präsenz optimieren

Author avatar
By Siteimprove
Sep 28 2017 — Nutzerfreundlichkeit, Web Analytics, Barrierefreiheit

Durch die wachsende Online-Nachfrage von Bürgern und die zunehmende Umstellung von Kommunen auf digitale Serviceangebote, benötigen Web Teams neue und einfachere Wege, um Ihren digitalen Auftritt zu managen. Webmaster im öffentlichen Sektor stehen dabei oft vor folgenden Herausforderungen:

Herausforderung 1: Instandhaltung der Website-Inhalte

Je mehr Informationen online notwendig werden, desto schwieriger wird es den Überblick über die Aktualität und Relevanz zu behalten, sowie Konformität mit internen und externen Richtlinien zu gewährleisten.

Herausforderung 2: Jeder Nutzer hat andere Bedürfnisse

Um der breiten Öffentlichkeit zu dienen, sollten Webmaster die unterschiedlichen Bedürfnisse und Verhaltensweisen von Website-Nutzern verstehen. Aufgrund von visuellen und kognitiven Beeinträchtigungen oder auch anderen Faktoren kann die Nutzung von Online-Services auf verschiedene Art und Weise beeinflusst werden.

Herausforderung 3: Bedarf an sicheren und zuverlässigen Daten

Die Gestaltung von kommunalen Websites sollte auf die einfache Ausführbarkeit von Self-Service Aktivitäten fokussiert sein. Um eine problemlose Bedienbarkeit zu ermöglichen, ist der Zugriff auf zuverlässige Daten bezüglich des Besucherverhaltens unumgänglich. Messbare Kennzahlen zur Website Optimierung sind wichtig und notwendig, um einen seinen Bürgern eine funktionierende und einfach zu bedienende Website anzubieten.

Um den wachsenden Anforderungen an die digitale Präsenz gerecht zu werden, sollten Web Teams Ihre Arbeitsweise idealerweise von reaktiv auf proaktiv, von manuell auf automatisiert und von ungewiss auf daten-gestützt umstellen. Digitale Gewissheit sollte im Zentrum dieser Transformation stehen. Insbesondere die nordischen Länder werden oftmals als „Best Practice Beispiel“ genannt, dort haben bereits mehr als 200 Städte große Erfolge mit diesem Konzept gefeiert.

Datenschutz für Nutzer gewährleisten

Es ist ein wichtiger Aspekt der digitalen Gewissheit für Web Manager, dass die persönlichen Daten der Nutzer nicht ohne deren Einverständnis geteilt werden. Leider kommt es nicht gerade selten vor, dass Websites im öffentlichen Sektor Analytics-Tools nutzen, die die Grundsätze des persönlichen Datenschutzes verletzen. Mit Siteimprove Analytics bleiben Ihre Daten Ihr Eigentum. In Zeiten des weltweit erforderlichen Datenschutzes ist es definitiv ein relevantes Detail, dass persönliche Informationen nicht für andere Zwecke verwendet noch an Dritte weiterverbreitet werden. Dies spiegelt sich auch in der EU-Datenschutz-Grundverordnung wieder, die im Mai 2018 in Kraft tritt.

Erstellung einer barrierefreien Website

Ein barrierefreier Zugang zum Web und die Nutzung von Online-Informationen, sowie -Services ist ein Menschenrecht. Digitale Gewissheit geht mit der kürzlich erschienen EU-Richtlinie zur Barrierefreiheit im Web einher und stellt sicher, dass Online-Inhalte mit den globalen Barrierefreiheitsstandards konform sind. Regierungsbehörden in den nordischen Ländern sind bereits auf dem Weg zu barrierefreien Websites; manche haben sich auf direktem Weg mit Städten und Kommunen in Verbindung gesetzt, um die Wichtigkeit von barrierefreien Websites zu betonen.

Vereinbaren Sie einen kostenlosen Beratungstermin mit einer Produktdemonstration der Siteimprove Intelligence Platform, um zu erfahren, wie die Website Ihrer Organisation mit digitaler Gewissheit verwaltet werden kann.

Kostenlosen Beratungstermin und Produktdemonstration der Siteimprove Intelligence Platform buchen.

Post a comment

You accept the use of cookies by continuing to browse the site or closing this banner. Read more about cookies in our Privacy Policy.