Warum ist Web-Sicherheit wichtig?

Der Schutz Ihrer Website war immer schon wichtig – aber seit Beginn der Corona-Pandemie ist Web-Sicherheit geschäftskritisch. Sicherheitsexperten haben einen Anstieg von Cyberangriffen um 800 % beobachtet. Die Ziele reichten von kleinen Firmen und öffentlichen Einrichtungen bis hin zu großen Unternehmen wie Honda, Canon und Twitter. In Verbindung mit einem starken Mangel an qualifizierten Cyber-Sicherheitsexperten und wachsender Besorgnis der Verbraucher über die Web-Sicherheit ist es heute wichtiger denn je, Ihre Website vor böswilligen Angriffen zu schützen.

Die geschäftlichen Vorteile starker Web-Sicherheit

Web-Sicherheit ist der Prozess, mit dem Sie für den Schutz Ihrer Website sorgen. Sie entwickelt sich im heutigen Markt mehr und mehr zu einem wichtigen Wettbewerbsfaktor. Tatsächlich betrachten aktuell 73 % der führenden Unternehmen Cybersicherheit als entscheidenden Faktor für geschäftlichen Erfolg. Organisationen aller Arten und Größenordnungen begreifen, dass sie ihre Websites angemessen schützen müssen, um das Risiko von rechtlichen Konsequenzen und Ablehnung durch sicherheitsbewusste Verbraucher zu vermeiden.

Die Erwartungen von Verbrauchern hinsichtlich der Web-Sicherheit verändern sich rapide. Heute betrachten viele Verbraucher sie als einen selbstverständlichen, nicht verhandelbaren Teil ihrer geschäftlichen Beziehung zu Organisationen. Eine PWC-Studie ergab, dass 85 % aller Verbraucher die Dienste einer Firma nicht in Anspruch nehmen, wenn sie Bedenken in Bezug auf ihre Sicherheitsmethoden haben. Von heutigen Unternehmen wird erwartet, dass sie einen proaktiven Ansatz in Bezug auf Cybersicherheit und Datenschutz verfolgen – andernfalls riskieren sie, das Vertrauen ihrer Kunden zu verlieren.

Und nicht nur große Organisationen sind hiervor bedroht. Eine Studie des Ponemon Institute aus dem Jahr 2019 ergab, dass 66 % der kleinen und mittelständischen Unternehmen allein im letzten Jahr einen Cyberangriff erlebt haben. Bedenkt man, dass sich die durchschnittlichen Kosten eines Datenlecks auf ganze 3,86 Mio. USD belaufen und die Schadensbehebung 280 Tage dauert, kann es sich keine Organisation leisten, Web-Sicherheit zu ignorieren – ganz unabhängig von der Größe oder Branche.

Zu sagen, dass bei der Web-Sicherheit viel auf dem Spiel steht, ist keine Untertreibung. Die Folgen von Sicherheitsverletzungen beschränken sich nicht nur auf die direkten finanziellen Kosten, sondern schließen auch den Verlust von Markenwert, rechtliche Schritte, Rufschädigungen, negative Auswirkungen auf Aktionäre, Sperrung in Suchmaschinen, den Verlust von geistigem Eigentum, höhere Kundenfluktuation und geringere Mitarbeiterproduktivität ein.

„Cyberkriminalität ist die größte Bedrohung für jedes Unternehmen auf der Welt.“ Ginni Rometty, Executive Chairman, IBM.

Website-Sicherheit ist der Schlüssel, um Kundenvertrauen zu gewinnen und Ihr geistiges Eigentum sowie Ihre Marke zu schützen. Sie muss in Ihrer digitalen Strategie an vorderster Stelle stehen und darf nicht beiläufig behandelt werden.

Sind Sie also überzeugt, dass Ihre Kunden einen sicheren Eindruck von Ihrer Website haben?

Nehmen Sie Ihre Web-Sicherheit in die Hand mit Siteimprove Web Security

Cybersicherheit mag ein weites und manchmal kompliziertes Feld sein – indem Sie aber dafür sorgen, dass Ihre Website und Ihre Webanwendungen (und damit Ihre Kundendaten) geschützt sind, machen Sie einen guten ersten Schritt. Durch die Einführung von Siteimprove Web Security wird es zukünftig viel leichter, Ihre Website, Ihre Marke und Ihre Besucher zu schützen.

Web Security kombiniert Einblicke und Erkenntnisse von Siteimprove mit Daten unserer vertrauenswürdigen Partner. Anschließend nutzen wir diese Informationen, um eine gründliche Analyse potenzieller Schwachstellen und Verwundbarkeiten Ihrer Domain durchzuführen. Dies geschieht auf leicht nachvollziehbare und verständliche Art, und die Ergebnisse lassen sich einfach an diejenigen weitergeben, die die erkannten Mängel ausbessern können.

Worin unterscheidet sich Siteimprove Web Security von anderen Lösungen? Die meisten auf dem Markt erhältlichen Cyber-Sicherheitslösungen sind sehr technisch: Um sie zu verstehen, zu nutzen und zu implementieren, ist umfassendes Fachwissen erforderlich. Siteimprove Web Security ist anders. Es wurde für Benutzer ohne IT-Fachkenntnisse entwickelt, um den Prozess der Web-Sicherheit zu demokratisieren. Wir glauben, dass jedes Mitglied Ihres Web-Teams in der Lage sein sollte, Web-Sicherheit zu verstehen und seinen Teil zum Schutz Ihrer Website beizutragen. Schließlich ist Web-Sicherheit kein isolierter Vorgang, sondern ein entscheidender Aspekt beim Schaffen einer großartigen Website-Nutzererfahrung.

Wie funktioniert Siteimprove Web Security?

Cyberkriminelle nutzen Schwachstellen in Websites aus. Deshalb müssen Sie die Schwächen Ihrer Website proaktiv ermitteln, kategorisieren und verwalten, um eine starke erste Verteidigungslinie zu schaffen. Siteimprove Web Security vereinfacht diesen Prozess, indem es Ihnen durch regelmäßige, automatisierte Schwachstellenprüfungen eine Übersicht und Kontrolle über die Sicherheit Ihrer Website gibt. Und so funktioniert es:

  1. Geben Sie die Top-Level-Domain (TLD) ein, die Sie auf Schwachstellen testen möchten. Den Rest machen wir.
  2. Ihre Prüfung Ihrer Cybersicherheit wird durchgeführt, in ein leicht verständliches Ergebnis übersetzt und in unserer intuitiven Benutzeroberfläche angezeigt.
  3. Mit einer Liste von erkannten Problemen und leicht umsetzbaren Lösungsvorschlägen (nach Schwere priorisiert) kann Ihr Team gemeinsam für eine höhere Sicherheit Ihrer Website sorgen.
  4. Und weil Cybersicherheit nicht mit einem Durchgang erledigt ist, aktualisiert Siteimprove Web Security Ihre Scan-Ergebnisse einmal pro Woche, sodass Sie die Sicherheit Ihrer Website immer im Griff haben.

Welche Schwachstellen erkennt Siteimprove Web Security?

Damit Sie den Überblick darüber behalten, welche Teile Ihrer Website potenzielle Sicherheitslücken aufweisen, wird jedes Problem in eine von drei Kategorien eingeordnet:

  • Web Application (Webanwendung): Sorgen Sie für die Sicherheit Ihrer Besucher, während sie Ihre Website nutzen.
  • Network (Netzwerk): Verfolgen Sie verdächtige Aktivitäten in Ihrem Netzwerk.
  • Server: Schützen Sie Ihre Systeme, Konfigurationen und Plug-ins vor Cyberkriminellen, die es auf Ihre Daten abgesehen haben.

Daraufhin erhält jedes erkannte Problem eine klare Einstufung des Schweregrads: hoch, mittel, niedrig oder sehr niedrig.

In unserem Help Center erfahren Sie mehr darüber, wie Siteimprove Web Security Sicherheitslücken einstuft.

Ihre Web-Sicherheit auf einen Blick verstehen

Angesichts des zunehmenden Ausmaßes und der Raffinesse von Cyber-Bedrohungen gab es nie zuvor einen größeren Bedarf an hochqualifizierten Mitarbeitern, die Domains vor Angriffen schützen können. Leider melden 82 % der Arbeitgeber einen Mangel an Expertise im Bereich der Cybersicherheit am Arbeitsplatz. Fast drei Viertel von ihnen erklären zudem, dass diese Lücke ihrer Organisation unmittelbare Schäden zufügt. Ohne die erforderlichen Ressourcen und Fähigkeiten zur Abwehr von Cyberkriminellen sind Unternehmen schnell überfordert.

Siteimprove Web Security wurde dafür gemacht, diesen Mangel an Expertise oder Ressourcen auszugleichen - so können Web-Manager selbst Schwachstellen auf Websites erkennen und ihre Systeme schützen. Außerdem helfen unsere Einblicke Ihnen dabei, Probleme effizient zu Priorisieren, indem diese automatisch nach Dringlichkeit sortiert werden.

Wie? Nutzen Sie die folgenden Funktionen, um Web-Sicherheit auch für Nicht-Experten in Ihrer Organisation verständlich zu machen:

  • Overall Score (Gesamtergebnis): Ermitteln Sie Ihre Cyber-Gesundheit als allgemein verständliche Punktzahl auf einer Skala von 1 bis 100. So erhalten Sie einen schnellen Überblick über Ihren Sicherheitsstatus.
  • Score Details (Detailergebnisse): Sehen Sie, welche Bereiche Ihrer Domian das größte Risiko für die Sicherheit Ihrer Website darstellen – Webanwendungen, Server oder Netzwerk.
  • Resolved Issues (Behobene Probleme): Erfahren Sie, welche Probleme bereits behoben wurden, damit Sie Ihre Fortschritte auf dem Weg zu einer noch sichereren Website im Blick behalten können.

Konzentrieren Sie Ihre Arbeit auf die Bereiche, in denen sie am meisten gebraucht wird

Bei der Absicherung Ihrer Website gegen drohende Gefahren bleibt keine Zeit für Ratespiele. Darum bietet Siteimprove Web Security eine priorisierte Liste von Problemen, die nach Schweregrad geordnet ist und Empfehlungen zu den wichtigsten Maßnahmen enthält.

Wie? Mit den folgenden Funktionen können Sie entschiedene Maßnahmen im Hinblick auf Sicherheitsprobleme ergreifen:

  • Fix-First Recommendations (Empfehlungen für erste Maßnahmen): Erhalten Sie klare Empfehlungen, welche kritischen Probleme in allen Kategorien zuerst behoben werden sollten.
  • Severity (Schwere): Machen Sie geschäftskritische Probleme ausfindig, indem Sie den Schweregrad (von 1 bis 4) der einzelnen Schwachstellen prüfen.
  • Suggested Fixes (Empfohlene Lösung des Problems): Erfahren Sie anhand von einfach umsetzbaren Empfehlungen, wie Sie erkannte Probleme beheben können.

Cyberkriminelle machen nie Pause – Web Security auch nicht. E-Mail-Benachrichtigungen informieren Sie über bedenkliche Veränderungen Ihres Sicherheitsergebnisses. So müssen Sie sich nicht einmal beim Tool anmelden, um Cyber-Bedrohungen für Ihr Unternehmen im Blick zu behalten.

Web-Sicherheit ist eine Team-Angelegenheit

Die Kommunikation zwischen Abteilungen und Teams ist eine wichtige Grundlage für jede erfolgreiche Cyber-Sicherheitsinitiative: 55 % der Organisationen erklären Zusammenarbeit zu einem der wichtigsten Faktoren für eine starke Abwehr von Cyber-Bedrohungen. Da für den Umgang mit einigen Sicherheitsproblemen technische Ressourcen erforderlich sind, erleichtert Siteimprove Web Security den Austausch von Informationen und die Zusammenarbeit zwischen Teams. Anstelle von komplexem Sicherheits-Jargon erhalten Sie gut verständliche Angaben dazu, welche Maßnahmen nötig sind, wo sie ergriffen werden müssen und wer für sie zuständig ist.

Wie? Nutzen Sie die folgenden Funktionen, um alle Stakeholder zusammenzubringen und für einen lückenlosen Sicherheitsprozess zu sorgen:

  • Detected Issues (Erkannte Probleme): Teilen Sie eine vollständige Liste der Sicherheitsprobleme auf Ihrer Website mit Ihren Sicherheits- und IT-Teams.
  • Issue Categories (Fehlerkategorien): Ermitteln Sie, an welchen Stellen die einzelnen Probleme auftreten, damit Sie die Zuständigkeit an das richtige Team delegieren können.
  • Issue Details (Problemdetails): Mitarbeiter ohne Sicherheitsexpertise können Probleme dank detaillierter Beschreibung und leicht umsetzbare Empfehlungen zu ihrer Behebung analysieren . So können sich Sicherheitsteams ganz auf komplexere Schwachstellen konzentrieren.

Zeigen Sie Besuchern, dass Ihnen Sicherheit am Herzen liegt

Aktuelle Website-Zertifikate, wie z. B. Ihr SSL-Zertifikat, sind eine der effektivsten Methoden, um das Vertrauen Ihrer Besucher zu gewinnen. Wenn Sie vergessen, sie zu erneuern, machen Sie Ihr Unternehmen zu einem leichten Ziel für böswillige Angriffe und riskieren unvorhergesehene Ausfallzeiten sowie die Sperrung Ihrer Website in Suchmaschinen. Darüber hinaus geben ganze 85 % der Online-Verbraucher an, ungesicherte Websites aktiv zu meiden.

Als Website-Manager können Sie es sich schlicht nicht leisten, Ihre Website-Zertifikate verfallen zu lassen. Laut einer Studie des Ponemon Institute wissen jedoch ganze 71 % aller Organisationen nicht, wie viele Zertifikate ihre Website überhaupt hat, und 55 % haben allein in den letzten zwei Jahren vier oder mehr Zertifikatsausfälle erlebt. Die beste Methode, abgelaufene Zertifikate zu vermeiden, ist, diese automatisiert im Blick zu behalten.

Wie? Nutzen Sie die Funktion Website Certificates (Website-Zertifikate) in Web Security, um einen vollständigen Überblick über all Ihre abgelaufenen und bald ablaufenden Website-Sicherheitszertifikate und deren Anbieter zu erhalten. So haben Sie immer im Blick, wann und wo eine Erneuerung fällig ist.

Messen und kommunizieren Sie Ihre Fortschritte

Web-Sicherheit ist keine einmalige Angelegenheit. Daher kann es schwierig sein, den Überblick über all Ihre Bemühungen im Laufe der Zeit zu behalten. Mit der Funktion Historic Overview (Verlaufsübersicht) können Sie Ihre Fortschritte einsehen und mit anderen teilen.

Wie?

  • Die Verlaufsübersicht zeigt Ihnen die Entwicklung Ihres Web-Sicherheits-Standards und macht es Ihnen leicht, bestimmte Sicherheitsprobleme zu verfolgen, für laufende Fortschritte bei der Sicherheit Ihrer Website zu sorgen und Ergebnisse mit wichtigen Stakeholdern in Ihrer gesamten Organisation zu teilen.
  • Kombinieren Sie diese Verlaufsdaten mit der Entwicklung Ihres Gesamt-Scores, um zu verdeutlichen, wie viel sicherer Ihre Website im Lauf der Zeit geworden ist.

Sind Sie bereit, mit der Optimierung Ihrer Web-Sicherheit zu beginnen?

Durch Investitionen in Abwehrtechnologien wie Siteimprove Web Security sind Sie immer informiert, haben die volle Kontrolle und sind vor Cyberkriminalität geschützt. Vereinbaren Sie gleich heute ein persönliches Beratungsgespräch mit unseren Experten, um zu erfahren, wie wir Ihnen dabei helfen können, die Sicherheit Ihrer Website zu verstehen und in die Hand zu nehmen.