Datenschutz- und Sicherheitsrichtlinien

Die Einhaltung der gesetzlichen Anforderungen an Sicherheit und Datenschutz kann auf einer Website, die ständig wächst und sich verändert, schwierig sein. Unsere vorgefertigten Datenschutz- und Sicherheitsrichtlinien machen es Ihnen leichter Standards einzuhalten.


Übersehen Sie keine Richtlinienverstöße mehr

Siteimprove stellt für Sie sicher, dass Ihre Website die wichtigen Sicherheits- und Datenschutzrichtlinien konsequent einhält. Ihre Website wird regelmäßig auf Richtlinienverstöße überprüft, sodass Sie die volle Kontrolle besitzen, Ihre Website sicher und konform zu halten. 

Erstellen Sie auf Ihre Bedürfnisse abgestimmte Richtlinien

Unsere vorgefertigten Sicherheits- und Datenschutzrichtlinien basieren auf den aktuellsten und allgemein gültigen Vorschriften, einschließlich GDPR. Es kann allerdings sein, dass jedes Land, jede Branche oder jedes Unternehmen unterschiedliche lokale oder unternehmensspezifische Vorschriften für Websites erfüllen muss. Mit Siteimprove können Sie individuelle Richtlinien erstellen, um spezifische Datenschutz- und Sicherheitsanforderungen zu erfüllen, zusätzlich zur Verwendung der vordefinierten Richtlinien.

Wonach suchen diese voreingestellten Richtlinien?

  1. Eingebettet Videos: Lassen Sie sich Videos, die von einem Drittanbieter (z.B. YouTube, Vimeo, Dailymotion, Metacafe, Flickr, Instagram oder Vevo) auf Ihrer Website gehostet werden anzeigen. Diese Drittanbieter haben anhand der eingebetteten Videos die Möglichkeit, das Verhalten Ihrer Besucher zu verfolgen und könnten somit den Schutz ihrer Daten gefährden.
  2. HTML Formulare: Oftmals fragen Formulare auf Websites die Besucher nach persönlichen Daten, wie Namen und E-Mail-Adressen. Um sicherzustellen, dass diese Formulare den Datenschutzbestimmungen entsprechen, erkennt die Siteimprove Richtlinie alle HTML-Formulare auf Ihrer Website. So können Sie sicherstellen, dass alle erforderlichen Datenschutzmaßnahmen getroffen werden.
  3. HTTP vermischter Inhalte auf HTTPS Seiten: Überprüfen Sie, ob sichere HTTPS-Domains auch mit einer HTTP-Domain verknüpft sind. Wenn Sie planen, Ihre Website auf HTTPS umzustellen, entfällt mit dieser Richtlinie die manuelle Suche nach HTTP-Domains. Die Eliminierung von HTTPS- und HTTP-gemischten Inhalten stellt sicher, dass Informationen über einen sicheren Kanal gesendet werden.
  4. Unsichere Domains: "Unsichere Domains" können unerwünschte Software, Malware, Viren oder bösartigen HTML-Codes enthalten. Identifizieren Sie risikoreiche Domains, zu denen Ihre Website verlinkt.
  5. Ungeschützte Kreditkartennummern: Erkennen Sie potentielle Kreditkartennummern von Visa, Mastercard, American Express und Diners Club.
;
Request a demo of Siteimprove to start analyzing, optimizing, and protecting your website from one platform.