Zum Hauptinhalt springen

Optimierung der digitalen Kommunikation auf myswitzerland.com

Screenshot der Website von Schweiz Tourismus

Der Bedarf

  • Ein erstklassiges Markenerlebnis und aus Besuchern Kunden machen, indem Sie frische Inhalte bereitstellen, die gut lesbar und verständlich sind

  • Unterstützung bei der redaktionellen Arbeit durch Lesbarkeits-Tests

  • Einhaltung von Schreibweisen und Rechtschreibung

  • Überwachung einer Vielzahl externer Links

Der Prozess

  • Aufgleisen des Qualitätssicherungs-Prozess mit Siteimprove

  • Strukturierung und festlegen der zu überwachenden Inhalte

  • Einbindung der entsprechenden Module ins CMS

  • Fortlaufende Schulung der Anwender

Die Ergebnisse

  • Übersicht über 45‘000 Seiten in sechs Sprachen in Bezug auf inhaltliche Qualität

  • Messbarkeit der geleisteten Arbeit und erzielten Erfolge

  • Effizienter Einsatz vorhandener Ressourcen dank einfacher Priorisierung


45‘000

Seiten „überwacht“

50

defekte Links gefunden und korrigiert

100

Rechtschreibfehler gefunden und korrigiert


"Die Website von Schweiz Tourismus enthält ca. 1,2 mio Detailseiten in den diversen Sprachversionen. Ein Teil dieser Seiten besteht aus Inhalten, der aus Fremdsystemen importiert wird. Diese Seiten werden nicht durch uns gepflegt und auch nicht überwacht. Es ist für uns aber entscheidend, die von uns erstellten redaktionellen Seiten unter Kontrolle zu halten und so auf qualitativ höchstem Niveau zu kommunizieren. Die Strukturierung und Automatisierung der Qualitätskontrolle bei diesem Volumen ist darum unerlässlich." - Pascal Bieri, Leiter Digital Publishing & Datanetwork, Schweiz Tourismus

Möchten Sie mehr erfahren? Nehmen Sie am Webinar am 25.08. teil. Zur Anmeldung hier klicken.

 

Optimierung der digitalen Kommunikation auf myswitzerland.com - Qualitätssicherung, SEO, Komplexitätsreduktion

Die Webseite von Schweiz Tourismus (MySwitzerland.com) umfasst Tausende Seiten in 14 Sprachen. MySwitzerland bildet somit das Rückgrat der ST Gästekommunikation und stellt das touristische Angebot der Schweiz mit hoher Relevanz (Trusted Content) ganzheitlich dar. Neben der positiven User Experience und der hohen Nutzerfreundlichkeit für die Gäste, ermöglicht MySwitzerland Innovationen wie inspirative Virtual Reality Erlebnisse, „Machine Learning Services“ zur Steigerung der Qualität und eine Open Data Exportdatenschnittstelle, mit der strukturierte touristische Inhalte in 14 Sprachen in Drittsysteme integriert werden können.

Nach dem Relaunch der Website Mitte 2019 wurde die Automatisierung im Qualitätsmanagement thematisiert. Bei rund 1,2 mio indizierten Seiten ist die manuelle Rechtschreibprüfung nicht umsetzbar. Die Einhaltung der Schreibweisen von Ortsnamen oder die einheitliche Darstellung von Brands lässt sich in dieser Grössenordnung nicht mehr gewährleisten. Durch die offene Portalstrategie befinden sich eine Vielzahl externer Links auf der Website, deren manuelle Kontrolle ein Ding der Unmöglichkeit.

Schweiz Tourismus entschied sich für den Einsatz von Siteimprove, um durch Automatisierung für mehr Transparenz im Hinblick auf Qualität zu sorgen. Siteimprove hilft Schweiz Tourismus, den Überblick zu bewahren und systematisch die relevanten Seiten unter Kontrolle zu halten. Rund 10 Mitarbeitende nutzen die Plattform für die konsequente Verbesserung der Qualität und um Optimierungspotential zu entdecken. Auch Inhaltlich spärlich gestaltete Seiten sollen gefunden und verbessert werden. Komplizierte Beschreibungen identifiziert und „on the fly“ überabreitet werden.

Die Optimierung der Website seit Einführung von Siteimprove lässt sich quantitativ beobachten. Mittels des Digital Certainty Index (DCI-Wert, Maximalwert 100), wird die Effektivität der Website gemessen und durch das Benchmarking mit der Branche, erhält der Nutzer einen guten Überblick über die gemachten Fortschritte und deren Einordnung.

Mit dem Accessibility Modul profitiert Schweiz Tourismus auch bei der digitalen Barrierefreiheit durch die Einführung von Siteimprove. In gezielten Analysen werden die international anerkannten Web Content Accessibility Guidelines (WCAG 2.0) automatisch überprüft. Damit ist sichergestellt, dass die strengen Vorgaben und Regeln für den öffentlichen Bereich bei digitaler Barrierefreiheit bestmöglich eingehalten werden können.

Aus Sicht von Pascal Bieri hat sich die Entscheidung für Siteimprove für Schweiz Tourismus als richtig erwiesen. Die Plattform generiert einen messbaren Mehrwert. Durch die enge Begleitung des Siteimprove Teams bei der Einführung des Tools, konnten Hindernisse abgebaut und die effiziente Nutzung des Tools sichergestellt werden.